Gemeindesymbole

Wappen

Das aktuelle Gemeindewappen basiert auf dem ältesten Stadtsiegel aus dem Jahr 1768. Auf diesem Siegel ist eine vierblättrige Rose und Stängel mit zwei Blättern dargestellt. Es wird Kontinuität vom Symbol der Rose mit dem Symbol der Mariä Himmelfahrt, der die örtliche Kirche eingeweiht ist, vorausgesetzt. Das Wappen bildet der Silberschild, wobei die Silberfarbe Himmel und Luft symbolisiert. Das Wappen dominiert die Figur der vierblättrigen Rose in grafischer Umschrift, die auf Gestaltung der Rose auf dem Siegel basiert. Im Vergleich zu den zwei ursprünglichen Blättern gibt es auf dem Wappen vier grüne Blätter, die vier integrierte Gemeinden symbolisieren. Der untere Teil des Schildes ist waagerecht mit blauen Schlangenlinie, die den Fluss symbolisiert, unterbrochen. Die Oder ist Bestandteil des Namen der Gemeinde – Jesenik an der Oder.

Flagge

Die Gemeindeflagge basiert auf dem Gemeindewappen und wir von ihm abgeleitet: ist von vier Vertikalstreifen gebildet, sind farblich so gereiht, wie die Farbreihenfolge im Wappen in der Richtung von unten nach oben: weiß / in Heraldik ersetzt silbern/, blau; grün; rot. Die Streifen sind gleich breit. Das Verhältnis von Höhe zu Breite ist 2:3. Der Gestalter von Entwurf ist Künstler Jan Zemánek aus Novy Jičin. Die Gemeindesymbole wurden von der Kommission des Parlaments der Tschechischen Republik genehmigt und feierlich den Vertretern der Gemeinde vom damaligen Parlamentspräsident Ing. Miloš Zeman am 9.3.1998 übergegeben.